Lipetsk

Seit 1805 Heilbad

Wer sich mit deutscher Militärgeschichte auskennt, weiß mit der Stadt Lipetsk (deutsch übersetzt: Lipezk) sicherlich viel anzufangen. Dort unterhielt die Reichswehr zur Zeit der Weimarer Republik ab 1926 einen geheimen Flugplatz auf dem Flugzeuge und Waffensysteme entwickelt und getestet wurden.

Lipetsk liegt süd-südöstlich von Moskau in derselben Zeitzone wie die nationale Hauptstadt von Russland und wurde im 13. Jahrhundert gegründet. 1707 forderte Peter der Große den Wiederaufbau der Stadt als Zentrum der Metallindustrie und heute ist die Stadt aufgrund dessen einerseits ein Industriezentrum mit eigenem Eisenerzanbaugebiet und hat sich auf der anderen Seite auch als Kurzentrum einen Namen gemacht.

Lipetsk ist eine der ältesten Regionen der Bäderkunde mit eigenen Heilquellen und einem Sanatorium. 1805 erstmalig eröffnet, lassen sich dort heute Patienten mit Torfschlamm und Sulfatbädern behandeln.

Sehenswert ist das elektronische Museum des berühmten russischen Malers und Schriftstellers Nicholas Roerich. Er war derjenige, der einen Vorläufer zur Haager Konvention für den Schutz von Kulturgütern initiierte. Seine Bilder hängen heute in Gemäldegalerien der ganzen Welt, so zum Beispiel in Nowosibirsk, Nischni Nowgorod, Moskau oder New York.

Gegenwärtig leben ungefähr 500.000 Menschen in Lipetsk , der Hauptstadt des Lipetsk-Oblasts, welchen es zu durchqueren gilt, wenn man von Moskau in den Nordkaukasus möchte. Wer sich auf eine Reise nach Lipetsk begibt, sollte sich in demselben Oblast das erste hyperboloide Gebäude der Welt nicht entgehen lassen. Es handelt sich dabei um den offenen Stahlturm in Polibino aus dem Jahr 1896, errichtet von dem russischen Ingenieur Wladimir Shukov, dessen Struktur später von Architekten wie Le Corbusier, Antoni Gaudí und Oscar Niemeyer nachgebaut wurde.

Wer nach Übernachtungsmöglichkeiten in Lipetsk sucht, wird unter einigen Mittelklassehotels fündig. Achtung: Die Preise entsprechen nicht unbedingt dem gebotenen Service - auch wenn sich in den letzten Jahren deutliche Verbesserungen eingestellt haben. Als Alternative zu Hotelzimmern werden in Lipetsk wie fast überall in Russland Stadt Apartments und Datschen angeboten. Das Angebot findet sich in lokalen Zeitungsanzeigen. Es empfiehlt sich, Freunde, Bekannte oder eine beauftragte Agentur schon frühzeitig Alternativen zu Hotels in Lipetsk zu suchen.

Objekte in Lipezk Objekte in Lipezk

42 Objekte in Lipezk
Ab 1400 RUB per Nacht

Hotels in Russland

Erst langsam entwickelt sich der Tourismus aus dem Westen nach Russland. Und so ist es nicht verwunderlich, das viele Hotels in Russland noch nicht im Internet präsent sind. Aber der sich schnell entwickelnde Reiseverkehr zieht viele Hoteleröffnungen nach sich.

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News